Offenbarung

 


 

„Offenbarung“, Plastikreiter Badenmesse Freiburg, Halle 4,  8. – 16. September 2018

 


Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der darauf saß, dessen Name war: Der Tod, und die Hölle folgte ihm nach. Und ihnen wurde Macht gegeben über den vierten Teil der Erde, zu töten mit Schwert und Hunger und Pest und durch die wilden Tiere auf Erden.

Offb. 6,8


      Urban_Lullaby

 

„Offenbarung“ und der Plastikreiter.

Der Begriff der Offenbarung meint im eigentlichen Wortsinn, dass etwas, was bisher verborgen war, sich nun enthüllt, sich dem Betrachter zeigt und so für diesen erkennbar wird.

Am Anfang steht die Begeisterung. Ein neues Material: Bunt, glänzend, beständig, überall einsetzbar, praktisch und billig.

Der Siegeszug nimmt unaufhaltsam seinen Lauf. Immer mehr wird es Teil des alltäglichen Lebens, es ist überall, nicht mehr wegzudenken.

Bis es kippt. Es ist wirklich überall. In den Meeren, im Grundwasser, in Wäldern und Wiesen. Plastik wohin man blickt. Aber auch unsichtbar – in kleinsten Partikeln.

Zerstörung, Vögel und Meerestiere verenden. Doch nicht nur Natur und Umwelt leiden, auch der Mensch kann sich seinem Eingebundensein in das Ökosystem nicht entziehen. Auch er trägt die Konsequenzen seines Schaffens.

Als Symbol für diese Konsequenzen steht der Plastikreiter. Die Darstellung des Reiters ist an den in der biblischen Offenbarung des Johannes geschilderten 4. apokalyptischen Reiter angelehnt. Thomas Rees greift, wie schon viele vor ihm, dieses Motiv auf und aktualisiert seine Bedeutung für unsere Gegenwart. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Verantwortung, die der Mensch für seine Umwelt und so schließlich auch für sich selbst trägt.

Damit nimmt Rees eine Umdeutung vor. Der 4. Reiter, der Elend und Tod bringt, wird nicht mehr von einer überirdischen strafenden Macht geschickt. Es ist vielmehr der Mensch selbst, der durch sein Handeln den Reiter heraufbeschwört.

 

Sarah Scotti

 

Bilder vom Stand der Freiurger Wirtschaftsjunioren/Badenova/ Volksbank Freiburg/ Thomas Rees auf der Baden Messe in Freiburg.

Clean Up Week Freiburg,  – mehr Bewusstsein für den Umgang mit Ressourcen und Müll schaffen
– möglichst viele Menschen erreichen

 


Höhe: 3,40 Meter ohne Sense

Länge: 2,40 Meter

Breite: 1,20 Meter

Material: Skelett aus Altholzresten, Plastikmüll, Draht

 

zum vergrößern anklicken (mehrfach)

 

 

 

 

 

 

 

 

zur Startseite Freiburg CLEAN UP WEEK

 

                             zum „Plastikmensch“

 

nach oben                                                          Übersicht                                                         Schaffen/Projekte