Freiburger mit Herz

„Freiburger mit Herz“

Freiburger mit Herz, im Januar 2020, thomas rees

 

„Freiburger mit Herz“

In Freiburg bin ich geboren, lebe mit meiner Familie in Freiburg und bin nicht nur Fan vom SC-Freiburg, sondern auch von unserer Stadt. Als ich von dem Projekt „Freiburg liebt dich“ hörte, war ich davon sehr angetan. 12 Herzen für die Wertschätzung ganz besonderer Initiativen (die mit Geld nicht aufzuwiegen sind) zu vergeben, ist eine tolle Sache.

Mein Gedanke war eine gemeinsame beständige Verknüpfung und einen zentralen sichtbaren Verbindungspunkt zu schaffen. Nicht nur 12 Herzen zu schnitzen, sondern auch eine verbindende Skulptur. Alles aus dem gleichen Baum – aus dem gleichen Stück Holz. So ist die Figur nun aus einer harten, alten umgestürzten Eiche aus dem Freiburger Mooswald entstanden. Etwa 3,5 Meter hoch und 2 Tonnen schwer.

Die Skulptur „Freiburger mit Herz“, ist bewusst weder Frau noch Mann – überwindet Geschlechterdifferenzen. Sie ist bemalt mit roter Farbe – wie ein begeisterter Fan. Das Wort Fan kommt aus dem Lateinischen: Fanaticus – von der Gottheit ergriffen, in rasende Begeisterung versetzt. Rot wie die Farbe des Blutes, des Lebens, der Liebe aber auch Farbe des Stadtwappens von Freiburg. Sie ist ein herzlicher Botschafter, ein großes Herz in großen Händen tragend, als Symbol für Güte, Verbundenheit und als Antrieb des Lebens – Herzensgüte und Herzblut vereint. Zwei rote Kreuze verbinden Kopf und Herz – eine wichtige Beziehung. Die Farbe Weiß, Grundfarbe im Stadtwappen, erscheint in den weitblickenden Augen.

Als Freiburg-Fan freut es mich sehr, dass die Skulptur in unserer Stadt einen Platz finden wird und sie das Projekt „Freiburg liebt dich“ auch über das Jahr 2020 hinaus sichtbar vertreten kann – vielleicht sogar bis zum nächsten Jubiläum.

thomas rees            im Januar 2020

 

 

 

Eichenholz, Gesamthöhe etwa 3,80 Meter, Durchmesser etwa 1 Meter

Jubiläumsjahr 2020: Projekt „Freiburg liebt dich!“ präsentiert Statue „Freiburger mit Herz“

Im Rahmen des Neujahrsempfang der Stadt Freiburg am gestern abend, am 15. Januar 2020, hat Oberbürgermeister Martin Horn die Skulptur „Freiburger mit Herz“ als Dankeschön an alle Freiburger Bürgerinnen und Bürger präsentiert.

Die fast 4 Meter hohe Skulptur hat der Freiburger Künstler Thomas Rees aus Eichenholz geschaffen und stellt eine Person dar, die ein Herz in ihren Armen hält. Sie ist allen Engagierten gewidmet, die sich im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung mit vollem Herzen für ihre Stadt einsetzen.

Die Holzstatue ist Teil des Jubiläumsprojektes „Freiburg liebt dich!“: Stellvertretend für zahlreiche Initiativen und Engagierte werden im Jubiläumsjahr 2020 zwölf Preisträger symbolisch mit einem vom Künstler Thomas Rees gestalteten Holzherz gewürdigt, die sich in einem der zwölf Handlungsfelder der Freiburger Nachhaltigkeitsziele engagieren.

Der Künstler Thomas Rees betont: „Mein Gedanke war, eine gemeinsame beständige Verknüpfung und einen zentralen, sichtbaren Verbindungspunkt zu schaffen. Nicht nur zwölf Herzen zu schnitzen, sondern auch eine verbindende Skulptur. Alles aus dem gleichen Baum – aus dem gleichen Stück Holz.“ Das Holz stammt von einer alten, umgestürzten Eiche aus dem Freiburger Mooswald.

Die Statue steht ab heute bis zum Ende des Jubiläumsjahres vor dem Rathaus im Stühlinger.

Das Projekt „Freiburg liebt dich!“ ist ein gemeinschaftliches Projekt von badenova, FWTM, dem Green City Büro und Nachhaltigkeitsmanagement der Stadt Freiburg sowie den Wirtschaftsjunioren. Es wurde als eines von etwa 190 Projekten von der Projektgruppe Stadtjubiläum aus über 460 Anträgen ausgewählt. Im Rahmen von „Freiburg liebt dich!“ wird 2020 jeden Monat eine Initiative ausgezeichnet, die sich in einem der zwölf Handlungsfelder der Freiburger Nachhaltigkeitsziele – Teilhabe, Lokales Management, Natürliche Gemeinschaftsgüter, Konsum und Lebensweise, Stadtentwicklung, Mobilität, Resiliente, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft, Soziale Gerechtigkeit, Lebenslanges Lernen, Klima und Energie sowie Kultur und Sport – über das normale Maß hinaus für Freiburg engagiert und somit eine Vorbildfunktion hat. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden überrascht und erfahren erst bei der Ehrung von ihrer Auszeichnung.

Veröffentlicht am 16. Januar 2020 Stadt Freiburg

Beim Neujahrsempfang 2020 der Stadt Freiburg – 900 Jahre jung – Stadtjubiläum

am Ende des Abends – Freiburger mit Herz

 

„Freiburger mit Herz“ am Rathaus im Stühlinger

 

 

 

 

Projekt „Freiburg liebt dich!“ zeichnet im Jubiläumsjahr zwölf gemeinnützige Organisationen aus

Die Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat hat am Neujahrstag erste Auszeichnung erhalten.

Pünktlich zum Beginn des Jubiläumsjahres 2020 startet das Projekt „Freiburg liebt dich!“: Eine Jury, bestehend aus den Projektveranstaltern badenova, FWTM, dem Nachhaltigkeitsmanagement und dem Green City Büro der Stadt Freiburg sowie den Wirtschaftsjunioren Freiburg, zeichnet im Jubiläumsjahr jeden Monat eine gemeinnützige Initiative aus Freiburg symbolisch aus. Ausgewählt wurden Initiativen, die sich in besonderem Maße für Freiburg und seine Bürgerinnen und Bürger verdient gemacht haben und damit einen klaren Beitrag zu den Freiburger Nachhaltigkeitszielen leisten.

Am gestrigen Neujahrsmorgen wurde die Jugendorganisation der ‚Ahmadiyya Muslim Jamaat‘ für ihr besonderes Engagement im Bereich Konsum und nachhaltige Lebensweise geehrt: Die Jugendorganisation räumt jedes Neujahr den Schlossberg nach den nächtlichen Silvesterfeierlichkeiten auf. Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement tragen sie gemeinschaftlich zur Sensibilisierung von ressourcenschonendem Konsumverhalten bei, indem sie den entstanden Abfall verwertungsgerecht entsorgen und im verantwortungsvollen Umgang mit dem naturnahen Lebensraum die grüne Lunge den Menschen, Pflanzen und Tieren wieder sauber zurückgeben.

Von den Herzensüberbringern der badenova, FWTM, Stadt Freiburg und den Wirtschaftsjunioren erhielt die Gruppe, neben einer Urkunde, ein graviertes Holzherz sowie einen vom Greiffenegg Schlössle gestifteten Gutschein. Der Inhaber des Greiffenegg Schlössle Toni Schlegel, der sich jedes Jahr sehr über die Aufräumaktion auf dem Schlossberg freut, möchte mit der Einladung zum Essen seinen Dank ausdrücken.

Im Rahmen von „Freiburg liebt dich!“ wird im Laufe des Jahres 2020 jeden Monat eine Initiative ausgezeichnet, die sich in einem der zwölf Handlungsfelder der Freiburger Nachhaltigkeitsziele – Teilhabe, Lokales Management, Natürliche Gemeinschaftsgüter, Konsum und Lebensweise, Stadtentwicklung, Mobilität, Resiliente, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft, Soziale Gerechtigkeit, Lebenslanges Lernen, Klima und Energie sowie Kultur und Sport – über das normale Maß hinaus für Freiburg engagiert und somit eine Vorbildfunktion hat. Die Preisträger werden überrascht und erfahren erst bei der Ehrung von ihrer Auszeichnung.

Veröffentlicht am 02. Januar 2020

Das Holzherz und der Eros

von Uwe Mauch Badische Zeitung    https://www.badische-zeitung.de/meinung/kommentare/muenstereck-das-holzherz-und-der-eros